Urlaub auf Inseln Pakete Über den Inseln   Urlaub in Estland   Über uns Kontakt  
Muhu

Die Insel Muhu, zu Deutsch "Mohn" ist mit ihren knapp 200 km2 Fläche die drittgrösste Insel Estlands. Wenn auch die Autofahrt über die Hauptstrasse von Ost nach West kaum 20 Minutes dauert, so lädt das reizvolle Eiland den an Kultur und Natur interessierten Besucher dennoch zu längerem Verweilen ein.

Wer das estnische Festland in Richtung Westen verlässt, besteigt in Virtsu eines der regelmässig verkehrenden Fährschiffe und erreicht bald einmal den Hafenort Kuivastu, wo bereits ein erstes Baudenkmal zu besichtigen sich lohnt; es ist dies eine stattliche Schenke aus den 19. Jahrhundert. Muhu verfügt über vielfältige, sehenswerte Kulturdenkmäler, wie etwa das Herrenhaus Pädaste mit seinen Nebengebäuden und dem unvergleichlichen Blick aufs Meer. Oder die vielbesuchte Katharinenkirche im Dörfchen Liiva mit den Wandmalereien aus dem 17. Jahrhundert. Besonders reizvoll der Flecken koguva, eines der schönsten Dörfer Estlands überhaupt. Sämtliche Gebäude des Ortes stehen unter Denkmalschutz, sie werden aber weiterhin bewohnt und bewirtschaftet wie immer. Der westeuropäische Besucher wähnt sich dort um mindest 100 Jahre zurückversetzt, und erst noch intensiver und ursprünglicher als in jedem Freilichtmuseum. Lediglich eines der Häuser im Dorf ist als Museum eingerichtet und zuglänglich; in ihm wurde 1921 Juhan Smuul, einer der bedeutendsten estnischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts geboren. Die Exponate im Museum erinnern aber nicht nur an den Dichter, sie erzählen ebenso die Geschichte und das Leben auf der Insel, sie verweisen mit berechtigtem Stolz auf das Jahrhunderte alte freie Bauerntum in und um Koguva. Erwähnenswert sind auch die über die ganze Insel verstreuten Bockwindmühlen, die zum Teil betriebstüchtig erhalten werden.

Muhu ist nicht nur reich an Kultur- und Baudenkmälern, einmalig sind auch Fauna und Flora auf der Insel. Ausgedehnte Wälder, üppige Naturwiesen in bunter Blumenpracht laden zu ausgedehnten Wanderungen oder Radtouren ein. Verschluungene Wegw führen durch wacholdergesäumte, gleichmässig flach abfallende Gelände zu einsamen Buchten, wo zahlreiche Vogelarten zu beobachten sind, und wo der Blick aufs Meer und die wundervollen Sonnenuntergängen dem betrachter unvergesslich bleiben.

Ueli Schmid, Schriftsteller, Schwitzerland

Puhkus saartel Puhkus eestis EL struktuurfondid
Reisibüroo MERE Tallinna 27, Kuressaare 93811, Saaremaa Tel: 45 33610 Fax: 45 33609 GSM: 50 50100 E-mail: mere@rbmere.ee